Partner von:
Anzeige

“Tatort” erneut über der 10-Mio.-Marke, “Ku’damm 59” startet leicht unter “Ku’damm 56”

Kudamm-59-1.jpg

Der Siegeszug des "Tatorts" geht weiter: 10,42 Mio. Leute sahen am Sonntagabend den neuesten Fall aus Köln - "Mitgehangen". Damit knackte die ARD-Krimi-Reihe schon zum siebten Mal im bisherigen Jahr die 10-Mio.-Marke. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2016 und 2017 schafften jeweils nur fünf "Tatorte" diese Marke.

Anzeige

Das sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. “Tatort” erneut klar über der 10-Mio.-Marke – zum siebten Mal in diesem Jahr

Der Siegeszug des “Tatorts” geht weiter: 10,42 Mio. Leute sahen am Sonntagabend den neuesten Fall aus Köln – “Mitgehangen”. Damit knackte die ARD-Krimi-Reihe schon zum siebten Mal im bisherigen Jahr die 10-Mio.-Marke. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2016 und 2017 schafften jeweils nur fünf “Tatorte” diese Marke. Der Marktanteil des Kölner “Tatorts” lag am Sonntagabend damit bei 27,8%. Der kurzfristig wegen des Todes von Jochen Senf ins Programm genommene “Tatort: Teufel im Leib” erreichte ab 21.45 Uhr noch 4,78 Mio. Menschen und starke 18,0%.

2. “Ku’damm 59” startet gut – aber leicht unter “Ku’damm 56” vor zwei Jahren

Parallel zum erfolgreichen “Tatort” lief im ZDF der zweite “Ku’damm”-Dreiteiler an. 5,36 Mio. sahen den Auftakt von “Ku’damm 59”, der Marktanteil lag bei guten, aber wenig spektakulären 14,3%. “Ku’damm 56” erreichte bei der Premiere vor ziemlich genau zwei Jahren ebenfalls an einem Sonntagabend noch 5,63 Mio. Menschen und 15,4%, also etwas bessere Zahlen. Danach ging es damals am Montag auf 5,90 Mio. und am Mittwoch auf 6,46 Mio. hinauf. Auch diesmal laufen die Teile 2 und 3 am Montag und Mittwoch. “Ku’damm 59 – Die Dokumentation” sahen am Sonntag ab 21.45 Uhr noch 4,26 Mio. (14,2%). Stärkstes Programm der Privaten war am Sonntag RTLs “Vermisst” mit 4,00 Mio. Sehern und 12,6%, in der Prime Time schaffte von den Privaten nur “The Voice Kids” den Sprung über die 2-Mio.-Marke – auf 2,32 Mio. und 7,2%.

3. “Der Hobbit” versagt bei RTL komplett, “The Voice Kids” mit stabilen Zahlen vor der privaten Konkurrenz

Anzeige

Zu den Verlierern des Abends gehört ganz eindeutig RTL. Nur 780.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort für “Der Hobbit – Smaugs Einöde” – ein miserabler Marktanteil von 7,3%. Zumindest 10,6% erreichte ProSieben mit seinem Spielfilm “Interstellar”. Vorn lag bei den Privaten aber die Sat.1-Show “The Voice Kids”, die diesmal 1,24 Mio. 14- bis 49-Jährige einschalteten – 11,5%. Stabile Zahlen im Vergleich zu den Vorwochen. Ganz vorn finden sich in den Tages-Charts der jungen Zielgruppe aber wiederum der “Tatort” und die “Tagesschau”: 2,83 Mio. (22,3%) entschieden sich für den 20.15-Uhr-Krimi, 2.07 Mio. (18,7%) davor für die Nachrichten im Ersten.

4. Vox mit “Kitchen Impossible” nah dran am Tagessieg der Privatsender

Nur knapp hinter “The Voice Kids” landete die Vox-Reihe “Kitchen Impossible”. 1,16 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten sie diesmal ein – stolze 11,4%. Im Vergleich zur Vorwoche (1,23 Mio. / 12,1%) ging es damit aber wieder leicht nach unten. Dennoch tolle Zahlen, mit denen man auch ProSieben und RTL besiegte. RTL II kam mit “Das perfekte Verbrechen” hingegen nicht über 590.000 14- bis 49-Jährige und 5,0% hinaus, kabel eins scheiterte mit den “spektakulärsten Kriminalfällen” und 360.000, bzw. 3,3% erneut klar an den eigenen Ansprüchen.

5. WDR erfolgreich mit “Wunderschön” und Bundesliga

Bei den kleineren Sendern gab es am Sonntagabend ab 20.15 Uhr fast keine Programme mit Millionenpublikum. Ausnahme: das WDR Fernsehen. Dort sahen 1,16 Mio. (3,1%) die Reihe “Wunderschön” und sogar 1,30 Mio. (4,2%) danach die Bundesliga-“Sportschau” – u.a. mit Köln gegen Leverkusen und Borussia Dortmund, also drei WDR-Clubs. Am Vorabend hatten die “Aktuelle Stunde” schon 1,08 Mio. (3,5%) eingeschaltet. Das NDR Fernsehen kam um 19.30 Uhr mit “NDR regional” auf 1,53 Mio. Seher und 4,7%, mit der 20-Uhr-“Tagesschau” danach auf 1,09 Mio. (3,1%). Schon morgens erreichten Sport1 und der KiKA ein Millionenpublikum. Sport1 mit dem “Doppelpass” (1,16 Mio.), der KiKA mit der “Sendung mit der Maus” (1,09 Mio. / 7,6%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia