Partner von:
Anzeige

SPD-Holding ddvg soll Mindestlohn unterlaufen

Der Mindestlohn und die SPD. Dieses Thema wird wohl noch länger auf der Tagesordnung bleiben. Neueste Entwicklung: Wie der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe berichtete, soll die parteieigene Medienholdung ddvg den von der Koalition beschlossenen Mindestlohn unterlaufen.

Anzeige

Dies soll bei mehreren privaten Zustellerfirmen der Fall sein, an denen die Hamburger über mehrere Ecken beteiligt sind. Gegenüber dem Nachrichtenmagazin wiegelt Geschäftsführer Jens Berendsen allerdings ab. In keinem einzigen Fall würde  die Anteile an den Postunternehmen von der ddvg direkt gehalten werden.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia